Erneute Absage der FIBO im November

Die ursprünglich für den 4. bis 7. November 2021 geplante FIBO wird ausgesetzt. Grund sind die pandemiebedingten Unsicherheiten auf globaler Ebene. 2022 kehrt die Messe turnusmäßig zurück und findet vom 7. bis 10. April in Köln statt.

Aussteller und Besucher aus aller Welt machen die FIBO zur Leitmesse und zum Treiber der Fitnessbranche. Derzeit spüren viele Unternehmen der globalen Fitnessindustrie jedoch nach wie vor Unsicherheiten und sind von Reiserestriktionen betroffen. 

 

„Eine internationale Veranstaltung wie die FIBO ist unter den aktuellen Umständen nicht umsetzbar. Den Erwartungen, die unsere Aussteller, Besucher, Partner und wir an eine Weltleitmesse stellen, kann die Veranstaltung unter diesen Voraussetzungen im Herbst nicht gerecht werden. Wir haben uns darum gemeinsam mit unseren Ausstellern und Partnern entschlossen, erst im April 2022 wieder mit der Messe an den Start zu gehen.“ Damit kehrt die FIBO nach der Pandemie im kommenden Jahr wieder in ihren gewohnten Frühjahrs-Turnus zurück."

Benedikt Binder-Krieglstein, CEO des Veranstalters RX Austria & Germany

 

„Wo FIBO draufsteht, muss auch FIBO drin sein. Für eine Veranstaltung auf internationalem Niveau sehen wir und unsere Kunden speziell in der Fitnessbranche 2021 noch zu viele Unsicherheiten. Darum gilt es nun mit voller Kraft und Energie in eine neue Zeit im kommenden Jahr zu starten.“ 

Silke Frank, Event Director der FIBO


Großes Commitment seitens der Fitnessbranche 

Für die FIBO im April 2022 gibt es seitens der Industrie bereits viele Zusagen, gemeinsam im kommenden Jahr wieder durchzustarten. So werden z. B. ACISO, Core Health & Fitness,  Johnson Health Tech.(Matrix), Sports Art, True Fitness Technology, Keiser Corporation, BioTech USA, Panatta, Gorilla Wear und M.A.C. Centercom mit dabei sein.

 

Die FIBO 2022 wird in bewährter Struktur stattfinden und sieben Hallen belegen 

 

In bewährter Struktur belegt die FIBO im kommenden Jahr sieben Hallen und deckt alle relevanten Branchenthemen wie „Training Equipment“, „Cardio & Strength“, „Wellness & Spa“, „Health Training Equipment“ oder „Healthy Sports Nutrition” ab und integriert neue Bereiche wie „Mixed Reality Sports“ und die Innovationen der Zukunft etwa in den Bereichen Gesundheit, Digitalisierung und Ernährung. 

Die parallel zur FIBO geplanten Partner-Events werden, je nach Anzahl der Teilnehmer, entweder digital oder live durchgeführt.

Das „European Health & Fitness Forum” (EHFF) findet am 3. November digital statt, ebenso wie die weiteren Veranstaltungen von EuropeActive wie das „European Fitness Associations Forum” (EFAF) und das „International Standards Meeting“ (ISM).

Der „President's Council Summit” ist mit einem Bildungs- und Networking-Programm physisch geplant. Die Hosted Buyer-Veranstaltung Sibec Europe für Lieferanten und Fitnessstudiobetreiber, die ursprünglich parallel zur FIBO in Köln geplant war, arbeitet eng mit EuropeActive an Plänen, die Veranstaltungen vom 2. bis 5. November durchzuführen