EMS-Training bald auch im Weltall?

EMS-Training bald auch im Weltall? EMS-Training bald auch im Weltall?

Das Unternehmen "mensch21" zeigt mit dem KHR-Trainer neue Wege in der Elektrotherapie auf. Neben einem ganzheitlichen Körpertraining, können speziell rudimentäre Muskelgruppen nach Verletzungen und krankheitsbedingten Atrophien regeneriert und über das Ursprungsmaß hinaus aufgebaut werden. Nun hat auch die europäische Raumfahrtbehörde ESA großes Interesse angezeigt und führt aktuelle eine Kurzzeitstudie mit einem zur Verfügung gestellten Testgerät in einem Berliner Partnerclub durch. Bei erfolgreichen Zwischenergebnissen ist ebenfalls eine Zusammenarbeit mit der NASA geplant.

Der Autor

  • Constantin Wilser

    Constantin Wilser ist seit 2006 in der Fitnessbranche als Redakteur tätig. Davor absolvierte er sein Bachelor-Studium der Sportwissenschaften am KIT in Karlsruhe. Seit 2019 ist er Bestandteil des BODYMEDIA-Redaktionsteams. Zudem ist er Ansprechpartner für die BODYMEDIA Premium Partner. In seiner Freizeit trainiert der Fußball-Fan gerne im Studio, geht laufen oder fiebert im Fußball-Stadion mit.