Diäten scheitern am Mythos vom Kurzzeit-Fasten

Metabolic Balance: Erfolgreich durch dauerhafte Ernährungsumstellung

Im modernen Sprachgebrauch wird das Wort „Diät“ mit „Gewichtsverlust“ gleichgesetzt – oft in Kombination mit Ausdrücken, die Schnelligkeit signalisieren, wie Blitz-, Crash- oder 24-Stunden-Diät. Der Wortsinn reduziert sich so auf zeitlich befristete Reduktionskost. Dabei bedeutet der aus dem Griechischen stammende Begriff eigentlich „Lebensweise“. Das Ernährungskonzept Metabolic Balance gibt es seit 2002, mit dem Ziel einer konsequenten, dauerhaften Ernährungsumstellung. Es basiert auf den individuellen Bedürfnissen des Einzelnen. Voraussetzung für den Erfolg ist eine langfristige Änderung der Essgewohnheiten. Ansonsten sind die positiven Auswirkungen auf Gesundheit und Körpergewicht nur kurzfristig, der sogenannte Jojo-Effekt setzt unweigerlich ein.

„Häufig wird die Metabolic Balance Methode als Wunder-Diät gesehen, denn tatsächlich verlieren Klienten in kurzer Zeit Gewicht“, so Birgit Funfack, Geschäftsführerin des erfolgreichen Programms. „Eine Ernährungsumstellung darf aber nie mit einer zeitlich befristeten Fastenkur verwechselt werden.“

Weltweit bildet das Unternehmen Betreuer aus. Jeder von ihnen hat in seinem Beruf als Arzt, Apotheker, Heilpraktiker oder Ernährungsberater fundierte Erfahrungen mit den Folgen von ungesunder Lebensweise und eingeschränktem Wohlbefinden. In Vorgesprächen mit den Klienten klären sie ausführlich darüber auf, dass diese ihre Ernährung dauerhaft verändern müssen, um langfristig gesund zu leben. Eine Rückkehr zu alten Gewohnheiten dagegen bringt den Stoffwechsel erneut in Schieflage – gefolgt von Unzufriedenheit, einer Verschlechterung der Lebensumstände und steigendem Gewicht.

Die Zusammenstellung der verwendeten Lebensmittel für eine Ernährung nach Metabolic Balance basiert auf individuellen Patientendaten und dem Ergebnis einer Blutanalyse. Unverträglichkeiten wie Vorlieben finden darin Berücksichtigung. Im Unterschied zu den meisten Diäten arbeitet das Programm nicht mit einer strengen Kalorienreduktion. Die Betreuung ist immer persönlich, erfolgt auf Wunsch auch online. Eine App, wahlweise für iPhone oder neu für Android, erleichtert den Alltag, zum Beispiel durch eine Erinnerungsfunktion.

Neben einem personalisierten Essensplan gibt die Methode 8 einfach zu befolgende Grundregeln vor:

  • 3 Mahlzeiten pro Tag (in der strengen Umstellungsphase exakt nach Plan)
  • 5 Stunden Pause nach jeder Mahlzeit einhalten
  • 60 Minuten, länger sollte keine Mahlzeit dauern
  • Ein bis zwei Bissen der Eiweißportion zu Beginn jeder Mahlzeit
  • 1 Eiweißsorte pro Mahlzeit, 3 unterschiedliche pro Tag
  • Nach 21 Uhr nichts mehr essen
  • Über den Tag verteilt die im Plan vorgegebene Menge Wasser trinken
  • Obst gemäß Ernährungsplan und am Ende der Mahlzeit essen (einen Apfel täglich)

 

Die Ernährungsumstellung nach Metabolic Balance verläuft in vier Abschnitten:

1. Zwei Tage dauert die Vorbereitung.

2. In den zwei Wochen der strengen Phase ist Disziplin angesagt.

3. Je nach gewünschtem Zielgewicht beginnt frühestens ab dem 15. Tag ein gelockerter Prozess. Nun gilt es, mit einem oft neu erlernten Geruchs- und Geschmackssinn zu genießen. Ab diesem Zeitraum ist es auch erlaubt, einmal pro Woche nicht nach Plan zu essen. Meist hat sich dann das Geschmacksempfinden verändert, so dass das Verlangen nach vorher beliebten Lebensmitteln häufig nicht mehr vorhanden ist.

4. Für die Erhaltung wird eine 4. Stufe benannt – hierfür gibt es kein Zeitfenster, da sie lebenslang gilt. Tatsächlich ist das Programm so aufgebaut, dass die Klienten in den ersten drei Zeitetappen lernen, sich individuell gesund zu ernähren. Nach einigen Wochen rät Metabolic Balance darüber hinaus abhängig von der Konstitution zu einer dauerhaften Integration von Bewegung in den Tagesablauf. Dazu reichen auch kleine Schritte, zum Beispiel mehr Treppen steigen, zu Fuß gehen oder mit dem Fahrrad fahren.

 

Die Buchreihe zur Metabolic Balance Ernährungsumstellung vom Südwest Verlag umfasst zum Beispiel DIE DIÄT. Bild: Metabolic Balance – Die Diät (Neuausgabe, erschienen im Südwest Verlag)