„Der Name war Programm“

Viel Lob für die 9. Auflage des Premiumtreffens „Meet the top“

65 Industrieunternehmen und 45 Clubs entsendeten rund 200 Teilnehmer zur 9. Auflage des Premiumtreffens „Meet the top 2010“ in den Robinson Club Cala Serena nach Mallorca (28. bis 31. Januar). Damit wurden die Rekordzahlen aus dem vergangenen Jahr erneut überboten. Doch nicht nur quantitativ gab es eine Steigerung, auch in punkto Qualität wurden neue Maßstäbe gesetzt, wie eine schriftliche Befragung unter den Teilnehmern ergab.

„Der Name war Programm“, „hervorragend organisiert“ oder auch „hat sich mehr als gelohnt, wertvolle Kontakte“, die Kommentare der Teilnehmer waren fast ausschließlich positiv und voll des Lobes, wie die Auswertung der Beurteilungsbögen ergab. Immerhin 1.162 Termine wurden an zwei Vormittagen (freitags, samstags) durchgeführt. In 20-minütigen „Face-to-face“-Meetings konnten die Verkäufer ihre Geräte, Konzepte und Dienstleistungen den Investoren präsentieren. Dass bedeutete höchste Konzentration für beide Seiten, denn das offizielle Programm war wie in den Jahren zuvor straff organisiert und ließ den Teilnehmern zumindest am ersten Tag keine Zeit zum Luft holen. Auf die leichte Kritik in diese Richtung reagierte der Veranstalter prompt und schaltete am 2. Meeting-Tag ein Break zwischen.

Die wichtigste Änderung, dass die Industrieteilnehmer einen festen Platz während der Meetings hatten, wurde von allen Seiten begrüßt und soll so auch in der Zukunft weitergeführt werden.

Weitere Informationen zum Event findet man in der kommenden Ausgabe der Bodymedia.