crosscorpo auf der Medica in Düsseldorf

Erfolgreicher Medica-Auftritt für Total Gym

crosscorpo, Distributor der Total Gym Geräte, blickt auf eine gelungene Medica zurück. „An den vier Messetagen in Düsseldorf konnten wir unsere Kontakte in der Zielgruppe der Physiotherapeuten intensiv pflegen“, resümieren die beiden crosscorpo Geschäftsführer Markus Schauer und Dirk Metzner ihren Auftritt. So war der rege Austausch mit den Bestandskunden ein ebenso großer Erfolg wie das Neukundengeschäft. Dabei hat sich zum wiederholten Male das „mehrgleisige“ Betreuungskonzept für die Standbesucher bewährt. Neben den beiden Geschäftsführern stand auf der Medica auch der Total Gym Experte und erfahrene Physiotherapeut Ralph Große den Kunden und Interessenten Rede und Antwort und demonstrierte die Vielfalt funktioneller Übungen der Total Gym-Systeme.

Gerade die Verantwortlichen in den Physiotherapiepraxen und Rehakliniken fanden zahlreich den Weg zu crosscorpo, um die Universal Line von Total Gym im Selbstversuch kennenlernen zu können. Der PowerTower und der GTS bieten insbesondere in der Physiotherapie hervorragende Einsatzmöglichkeiten bei geringem Platzbedarf. Sie sind äußerst vielseitig nutzbar und ermöglichen mehr als 200 funktionelle Übungen für alle Muskelgruppen. Und beide Modelle erfüllen in der entsprechenden Ausstattung die Zulassungsvoraussetzungen für die Abrechnungsposition „Krankengymnastik am Gerät“.

PowerTower mit noch mehr Komfort

Der PowerTower ist im Gegensatz zum GTS elektrisch und somit stufenlos höhenverstellbar. Vor allem bei der Behandlung körperlich eingeschränkter Menschen hat sich diese komfortable Zusatzfunktion bewährt, da sie das Auf- und Absteigen für Patienten und Therapeuten erleichtert. Trainiert wird – wie bei allen Total Gym Geräten – mit dem eigenen Körpergewicht auf der schiefen Ebene. Der Patient absolviert die Übungen in seinem individuellen Tempo auf dem gleichen Gerät, dadurch entstehen keine Wartezeiten. Ein Klappmechanismus im Schienensystem sorgt dafür, dass sich das Gerät in kürzester Zeit verstauen lässt und der Raum auch anderweitig genutzt werden kann.

Jump Trainer mit breitem Übungsspektrum für die unteren Extremitäten

Neben der Universal Line, die traditionell bei den Physiotherapeuten großes Interesse weckt, präsentierte crosscorpo in diesem Jahr mit dem Jump Trainer erstmals ein Total Gym Gerät aus der Elevate Line. Das Gerät, das ein Schnell- und Reaktivkrafttraining für den gesamten Unterkörper erlaubt, ermöglicht den Therapeuten in Praxen und Kliniken, ihre Patienten in einem kontrollierten Umfeld sicher zu trainieren. Von Basisübungen bis hin zu komplexen plyometrischen Bewegungen bietet das Gerät ein breites Übungsspektrum für die unteren Extremitäten. Im voreinstellbaren „Physio Setup“ verfügt der Jump Trainer über sieben Schwierigkeitsstufen. Vier Elastomere sorgen bei Bedarf für zusätzlichen Trainingswiderstand.

Sorgte für großes Interesse in der Zielgruppe der Physiotherapeuten: der PowerTower, der elektrisch und somit stufenlos höhenverstellbar ist. Foto: PR