Aufstiegskongress: Premiere in Mannheim ein voller Erfolg

Rund 900 Teilnehmer nutzen dieses Jahr den offenen Fachkongress, um sich mit Input rund um den Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit zu versorgen.

2013 fand der Fachkongress der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement/BSA-Akademie zum ersten Mal in Mannheim statt. In seinem siebten Jahr hat sich der Kongress mit rund 900 Anmeldungen endgültig als wichtiges Netzwerktreffen für Unternehmen und Mitarbeiter aus der Zukunftsbranche Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit etabliert. Erneut standen praxisnahe Vorträge hochkarätiger Referenten im Vordergrund. Im Hauptthemenblock, der dieses Jahr unter dem Motto „Aufstieg gestalten - Menschen: Macher: Märkte“ stand, erhielten die Kongressbesucher viel Input für den eigenen Unternehmenserfolg. Dieser Praxistransfer stand auch bei den Vorträgen der Fach-Foren am zweiten Kongresstag im Vordergrund. Ein weiteres Highlight war ein Vortrag von Ruderweltmeister Matthias Schömann-Finck, der sich mit der Frage beschäftigte, wie man Erfolgsfaktoren  aus dem Profisport in den beruflichen Alltag übertragen kann.

Die Bildergalerie des Aufstiegskongresses 2013 ist hier zu finden »

Highlights am ersten Kongresstag

Auch dieses Jahr eröffnete Prof. Dr. Winfried Schlaffke von der DHfPG/BSA-Akademie auf gewohnt unterhaltsame Weise den zweitägigen Fachkongress. Hier ein Überblick über die dann folgenden Kongressvorträge an Tag 1:

  • Prof. Dr. Oliver Schumann: „Hidden Drivers eines erfolgreichen unternehmerischen Handelns"
  • Prof. Dr. Hans-Dieter Hermann: „Erfolgsfaktor Glückserleben”
  • Georg und Tim Josko: „36 Jahre JOSKO Fitness – eine Erfolgsgeschichte”
  • Jasmin Kirstein von Mysport Lady: „Langfristig erfolgreich! – Tipps zum Aufbau eines nachhaltigen Unternehmenserfolgs”
  • Prof. Dr. Claudius A. Schmitz: „Langfristige Markenführung versus…”
  • Klaus Kobjoll: „Wa(h)re Herzlichkeit – der Kraftstoff für die Pole Position“

Anschließend gab Prof. Dr. Thomas Wessinghage, Prorektor der DHfPG und Chefarzt der Medical Park Kliniken, Einblick in die Geschichte der BSA-Akademie. Denn 1983 werden gleich mehrere Jubiläen gefeiert: 30 Jahre BSA-Akademie,  11 Jahre duales Studium im Fitness- und Gesundheitsmarkt sowie 5 Jahren staatlich anerkannte Deutsche Hochschule. Per Videobotschaft gratulierte dann Fitness-Ikone Arnold Schwarzenegger zu dieser besonderen Erfolgsgeschichte. Schwarzenegger, der von BSA-Gründer Albert Busek entdeckt worden war, hatte 1983 die Teilnehmer des ersten BSA-Kurses in München getroffen. Dann folgten die Ehrungen der Jahrgangsbesten und besten Abschlussarbeiten der Studienjahrgänge WS 2009 bis SS 2011 sowie der diesjährigen Deutschlandstipendiaten.

Höhepunkte am zweiten Kongresstag

Unter den Studierenden der Hochschule sind zahlreiche Profisportler, denn das flexible Studiensystem mit Fernstudium und kompakten Präsenzphasen lässt sich besser mit Trainings- und Wettkampfzeiten vereinbaren als ein Vollzeitstudium. Vor diesem Hintergrund beschäftigte sich der Eröffnungsvortrag „Erfolgreich sein, erfolgreich bleiben“ am Kongresssamstag mit der Frage „Wie gelingt es, Erkenntnisse aus dem Spitzensport ins Berufsleben zu übernehmen, um langfristig erfolgreich zu werden oder zu bleiben?“ In der anschließenden Diskussionsrunde berichteten die Spitzensportlerin Christina Obergföll, u. a. Silbermedaille im Speerwurf bei Olympia 2012 und frischgebackene Weltmeisterin 2013, sowie der DHfPG-Absolvent Benny Auer, Profifußballer und Studioinhaber, über ihre eigenen Erfahrungen mit diesem Thema.

In den folgenden Fach-Foren konnten sich die Kongressteilnehmer dann über aktuelle Entwicklungen in der Branche informierten:

  • Forum Bewegung: „Neue Trends und Forschungsergebnisse im Fitness-Training - Neue Zielgruppen durch innovatives und evidenzbasiertes Training“
  • Forum Management: „Steigerung des Unternehmenserfolges durch Gipfel-Erlebnisse“
  • Forum Ernährung: „Digitale Ernährungskommunikation - Segen oder Fluch“
  • Forum Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM): „Psyche und Gesundheit im Betrieb"


Im Abschlussvortrag am zweiten Kongresstag zeigte Prof. Dr. Thomas Wessinghage auf, welche Chancen sich für Unternehmen bzw. Fach- und Führungskräfte durch den Megatrend Gesundheit ergeben.

Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und tolles Rahmenprogramm

Der Fachkongress hat sich seit 2007 zu einem festen Treffpunkt der Fitness- und Gesundheitsbranche entwickelt. Das zeigt auch die Vielzahl an etablierten Branchenvertretern, die den „Aufstiegskongress 2013“ als Partner unterstützen. Mit ihrem Engagement machten sie es auch dieses Jahr wieder möglich, alle Kongressinhalte zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis anzubieten. Auch 2013 wurde der Kongress von einem unterhaltsamen Rahmenprogramm ergänzt. Gut angenommen wurde die neue „Speakers Corner“, in der Referenten im Anschluss an ihre Vorträge für individuelle Fragen zur Verfügung standen.

Fazit: Premiere in Mannheim durchweg gelungen

2013 fand der Fachkongress der Hochschule erstmals im „m:con Congress Center Rosengarten“ in Mannheim statt, mit über 22.000 Quadratmetern eines der modernsten Veranstaltungszentren Europas. Die lichtdurchfluteten Seminarräume auf der Ebene drei in einer 5-Sterne-Architektur waren eine perfekte Location für spannende Vorträge. Auch boten sie viel Raum für die Kongresspartner, die den Teilnehmern so Angebote und Neuentwicklungen präsentieren konnten.

 

Impressionen vom Aufstiegskongress. Foto: BSA Akademie

Impressionen vom Aufstiegskongress. Foto: BSA Akademie

Impressionen vom Aufstiegskongress. Foto: BSA Akademie