agilea Studiosoftware bindet weitere Paymentprovider an

Schon im Jahr 2017 hat agilea Digital Payment eingeführt. Seitdem wächst der Anteil von Kreditkartenzahlungen bei Mitgliedsbeiträgen kontinuierlich. Aus diesem Grund stellt agilea ab dem 1. Dezember Schnittstellen zu zusätzlichen Zahlungsanbietern zur Verfügung.

Bestärkt durch die positiven Erfahrungen der letzten Jahre, erweitert agilea das Angebot rund um digitale Zahlungsanbieter. Durch höchste Sicherheitsstandards und maximale Flexibilität beim Bezahlen können Fitnessstudios Vertragsabschluss und Zahlung so einfach machen wie Anbieter von Streaming-Diensten. 

Dank der Einbindung von Bezahldiensten können sie Mitglieder gewinnen und Rücklastschriften vermeiden.

Mit Digital Payment macht agilea die beliebtesten Zahlarten für Fitnessstudios zugänglich. Mitglieder wählen in ihrem Fitnessstudio die bequemste Zahlart, buchen weitere kostenpflichtige Leistungen und steigern Umsätze – ohne zusätzlichen Personalaufwand. Ab dem 1, Januar 2023 mit noch mehr Flexibilität bei der Auswahl der Zahlungsdienstleister.

Mehr Informationen erhalten Sie hier  

 

Bildquelle: agilea
 

Der Autor

  • Constantin Wilser

    Constantin Wilser ist seit 2006 in der Fitnessbranche als Redakteur tätig. Davor absolvierte er sein Bachelor-Studium der Sportwissenschaften am KIT in Karlsruhe. Seit 2019 ist er Bestandteil des BODYMEDIA-Redaktionsteams. Seit Anfang 2023 ist er Chefredakteur. In seiner Freizeit trainiert der Fußball-Fan gerne im Studio, geht laufen oder fiebert im Fußball-Stadion mit.