20 Jahre Gesundheitscenter Injoy in Sennestadt

20 Jahre Fitness- und Gesundheit-Center Injoy in Sennestadt: Das hat am Wochenende Inhaber Effi Kompodietas gemeinsam mit Gästen, Kunden und den Fußball-Bundesliga-Profis des DSC Arminia Bielefeld gefeiert.

Effi Kompodietas, der in den 80er Jahren unter den Trainern Karl-Heinz Feldkamp und Ernst Middendorf selbst noch für Arminia Bielefeld gespielt hat, machte sich 1989 nach einer schweren Verletzung selbstständig und gründete das Injoy an der Hansestraße. "Es ist schon ein bisschen verrückt, dass das schon so lange her ist", sagte der 44-Jährige. Beim Tag der Offenen Tür am Samstag und Sonntag konnten sich Interessierte unter anderem über die Kurs-Angebote sowie das umfangreiche Reha- und Wellness-Programm im Injoy informieren. Zudem gab es eine Verlosung, Sekt und Häppchen für die Gäste.

Samstagvormittag waren auch die Fußball-Profis des DSC Arminia zu Gast. Sie waren zwar auch zum Gratulieren, aber nicht zum Feiern gekommen. Denn nach der 2:4-Niederlage im Freundschaftsspiel gegen den niederländischen Erstligisten Vitesse Arnheim am Freitag war für die Profis vor allem Regenerieren angesagt. "Wir haben aber auch ein Kraft-Ausdauer-Einheit und ein Life-Kinetik-Programm mit den Spielern gemacht. Beim Life-Kinetik-Training geht es darum, stressresistent zu werden und dabei noch die Koordination zu schulen", erklärte Kompodietas. Außer den beiden Nationalspielern Chris Katongo und Rowen Fernandez, die jeweils bei Länderspielen weilten, war der gesamte Kader inklusive Trainerstab in Sennestadt zum Sondertraining angetreten.

»Etwa einmal pro Woche kommen die DSC-Spieler zu uns«, sagte Kompodietas, der auch die Badminton-Nationalmannschaft und Schalke-Torwart Manuel Neuer betreut. Nach dem Training gaben die Arminen-Spieler den wartenden Fans im Injoy noch fleißig Autogramme.

Noah (8, links) und Leonidas (8) sind die beiden ersten Autogrammjäger gewesen, die sich im Fitness- und Gesundheits-Center von Effi Kompodietas (Zweiter von rechts) Unterschriften von den DSC-Profis (von links) Radim Kucera, Giovanni Federico und Markus Schuler auf Postkarte und Trikot sicherten. Foto: Band

Noah (8, links) und Leonidas (8) sind die beiden ersten Autogrammjäger gewesen, die sich im Fitness- und Gesundheits-Center von Effi Kompodietas (Zweiter von rechts) Unterschriften von den DSC-Profis (von links) Radim Kucera, Giovanni Federico und Markus Schuler auf Postkarte und Trikot sicherten. Foto: Band