Pfitzenmeier übernimmt HFC- und Sportomed-Studio

Werner Pfitzenmeier bestätigte der Schwetzinger Zeitung, dass die Unternehmensgruppe Pfitzenmeier zum 1. August die Mannheimer Studios Sportomed Fitness und HFC des Adler-Managers und Fitness-Pioniers Marcus Kuhl übernimmt. Weiter heißt es, dass die Festangestellten und auch die rund 60 freien Mitarbeiter und Aushilfskräfte weitestgehend übernommen werden. Diese Verträge wurden erst Ende Juni beschlossen.

Für die knapp 8000 Mitglieder wird es vorerst keine preislichen Änderungen geben, sie erhalten durch diese Eingliederung allerdings den Vorteil, dass sie zusätzlich in den Venice-Beach-Clubs innerhalb der Region trainieren dürfen. Weitere Informationen zu den Umstellungen werden den Mitgliedern in den nächsten Tagen auch schriftlich zugesandt.

Trotz der kommenden Veränderungen werden die Clubs weiterhin ihre Namen und Besonderheiten beibehalten und auch die Zusammenarbeit mit Behörden, Firmen und Vereinen bleibt weiterhin bestehen. Marcus Kuhl sagt auf Anfrage der Schwetzinger Zeitung: „Ich bleibe dem Unternehmen verbunden, gehe weiterhin hier trainieren und stehe meinem Geschäftsfreund Werner Pfitzenmeier jederzeit zur Verfügung. Auch die Verknüpfung mit dem Leistungssport, den Adlern und Jungadlern soll fortgeführt werden. Dort bleibe ich natürlich aktiv“.

Weitere Informationen finden Sie unter www.pfitzenmeier.de und unter www.sportomedfitness.de

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Geben Sie die erste Bewertung zu dieser Nachricht ab! Klicken Sie dazu auf den Bewertungsbalken.