Neue Fußball-Weiterbildung am IST-Studieninstitut

Bekannt geworden ist das auf Fußballer zugeschnittene Athletiktraining 2006 durch Jürgen Klinsmann, der mit Fitnessguru Mark Verstegen einen eigens für dieses Thema zuständigen Coach in den Trainerstab des DFB berief. Ansätze, die Athletik von Fußballern gezielt zu verbessern, gibt es schon erheblich länger, Vorbilder in anderen Sportarten schon seit Jahrzehnten. Heute ist Fußball-Athletiktraining selbstverständlich geworden. Auch am IST-Studieninstitut, in dem im April erstmals die gleichnamige sechsmonatige Weiterbildung startet.

Mit der Weiterbildung „Fußball-Athletiktraining“ verbessern die Teilnehmer ihre Trainerfähigkeiten im Athletikbereich und lernen, Fußballer nach dem neusten Stand der Wissenschaft an ihr Leistungsoptimum heranzuführen. Zur Zielgruppe gehören neben Fußballern und Fußballtrainern auch Fitnesstrainer und sportaffine Quereinsteiger, die sich auf Fußball-Athletiktraining spezialisieren möchten.

Eingesetzt werden die Fußball-Athletiktrainer nicht nur von Profivereinen, sondern auch von Amateurclubs, die zunehmend darauf setzen, die körperlichen Voraussetzungen für fußballerischen Erfolg mittels entsprechender Trainingssteuerung zu erreichen.

„Was hilft einem Spieler die beste Ballbehandlung, wenn er nicht in der Lage ist, diese über die volle Spielzeit abrufen zu können? Wenn er beim Tempodribbling regelmäßig überlaufen wird oder generell häufig verletzt ist“, fragt IST-Dozentin Simone Schubert, die jahrelang Erfahrung als Athletik- und Rehatrainerin beim FC Bayern München gesammelt hat.

Antworten auf diese und weitere Fragen rund ums Thema Fußball-Athletiktraining gibt es ab April. Anmeldungen zur Weiterbildung sind noch möglich, einige wenige Plätze sind noch frei. Weitere Informationen finden Sie auf www.ist.de/fussball-athletiktraining.

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 5.0 von 5 Sternen bei insgesamt 1 Stimme(n). Klicken Sie dazu auf den Bewertungsbalken.