Vitafy kauft GymQueen

Die Plattform für Fitnessprodukte und Nahrungsergänzungsmittel sammelte jüngst Millionen ein – und übernimmt jetzt die Fitness-Food-Marke GymQueen.

Die Vitafy-Gründer: Georg Bader (l.) und Christian Böhm (r). Copyright: Vitafy

Im August verkündete das Start-up den Ausstieg seines Investors ProSiebenSat.1, nur vier Monate später sammelte das Ernährungs-Start-up zehn Millionen Euro von Cipio Partners und Venture Stars ein, um seine Eigenmarken zu stärken. Wie WirtschaftsWoche Gründer nun vorab erfuhr, nutzte das Start-up das Investment auch, um auf Einkaufstour zu gehen: Vitafy übernimmt GymQueen, die von Steffen Reppel und Markus Seekamp 2015 in Siegen gestartete Fitness Food Marke, die sich vor allem an Frauen richtet.

Vitafy wurde 2013 von Georg Bader, Christian Böhm, Jürgen Englisch und Venture Stars Partner Florian Calmbach gegründet und verkauft Fitness- und Diätprodukte sowie Nahrungsergänzungsmittel wie Abnehm-Shakes, Proteinpulver und Superfood. Zu finden sind die Produkte im Internet und im stationären Handel, unter anderem in den Drogerieketten DM und Rossmann sowie dem Biomarkt Alnatura.

Das Kernteam von GymQueen wird im Zuge der Akquisition übernommen, die Gründer Steffen Reppel und Markus Seekamp  werden Vitafy bei der Unternehmensentwicklung weiter unterstützen.Aktuell ist GymQueen unter anderem in der Drogeriemarktkette Müller und dem österreichischen Pendant BIPA erhältlich.

Quelle: www.gruender.wiwo.de

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Geben Sie die erste Bewertung zu dieser Nachricht ab! Klicken Sie dazu auf den Bewertungsbalken.