FIBO USA setzt Zeichen für die Zukunft

Aussteller und Besucher waren sich am Ende der Premiere einig: Mit der FIBO USA ging eine neue Show in Nordamerika an den Start, die das Zeug hat, sich dauerhaft durchzusetzen. Und so erblickte man in den Hallen zahlreiche bekannte Gesichter der internationalen Fitnessbranche.

Copyright: FIBO USA

Rund 2.350 Messe- und Tagungsteilnehmer registrierten sich für die erste FIBO USA, die vom 5. bis 8. Dezember im Orange County Convention Center, Orlando, Florida, stattfand. Sie trafen auf 100 Aussteller der amerikanischen und internationalen Fitnessbranche, die von Fitnessgeräten, EMS, Group Fitness, Bekleidung und Wellness einen Querschnitt des Fitness-, Gesundheits- und Lifestylemarktes abbildeten.

American Health & Fitness Forum

Rund 70 Teilnehmer kamen zum ersten American Health & Fitness Forum (AHFF) im Rahmen der FIBO USA. Darunter bekannte US-Studioketten wie Planet Fitness, Orange Theory, Midtown Athletic Clubs, Golds Gym, 24 hour fitness, Gympass, SoulBody sowie unabhängige Studiobesitzer und Vertreter  von Verbänden wie der IHRSA, ACE, NSCA, Women’s Fitness Association, AFS, FTC oder IDEA.

Zwölf internationale Top-Speaker aus UK, Australien, Neuseeland, den Niederlanden, Deutschland und natürlich den USA lieferten beeindruckende Vorträge zu globalen Marktentwicklungen, dem US-amerikanischen Fitnessmarkt und der Studiolandschaft, dem Einfluss von digitalen Technologien, Franchising, Corporate Culture oder der Customer Experience. Highlight des Programms war die Keynote von Brent Centlivre vom Disney Institute, der einen Einblick in die Unternehmens- und Servicekultur des Disney Konzern gab, und zu einem stetigen „Improvement and Feedback“ aufrief. Moderiert wurde der AHFF von Herman Rutgers, FIBO International Ambassador.

Von Fiercely Female bis Freestyle Calisthenics

Die Messe fand nicht nur in der Halle statt – 165 Konferenzen, Seminare und Workouts begleiteten das Ausstellungsangebot. So bot etwa die „Women in Fitness Association“ inspirierende Vorträge für Frauen in der Fitnessbranche, etwa von Emma Barry, Viveca Jensen oder Beth Shaw. FIBO FitPass ermöglichte Frühaufstehern bereits ab 7 Uhr morgens zahlreiche Trainings. Trainer und Instruktoren hatten auf der FIBO USA die Qual der Wahl: Von Zumba bis Spartan, Yoga, SoulBody Barre oder Piloxing gab es Classes – stundenweise oder Tages-Intensiv-Trainings. So konnten beim Besuch der Messe zugleich wertvolle Zertifikate erworben werden. Ein Highlight in der Messehalle waren die ultimativen Freestyle Calisthenics Meisterschaften. Zudem gab es Vorträge zum Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement, Marketing mittels Social Media oder Body Awareness. Viele Aussteller zeigen in Demonstrations neue Workouts, zum Beispiel AcroYoga, BoomBoxing, F45 Training, Piloxing, Pound, Spartan, The Warrior® Workout oder Zumba.

Die FIBO USA findet 2019 vom 17. bis 19. Oktober in Miami statt.

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Geben Sie die erste Bewertung zu dieser Nachricht ab! Klicken Sie dazu auf den Bewertungsbalken.