Eversports übernimmt GymEntry

Neben dem Zusammenschluss mit Sportle.me im August hat Eversports nun die Hamburger Firma GymEntry übernommen. Diese hat Zugang zu über 450 Fitnessstudios alleine in Deutschland und bietet diese ohne fixe Bindung an.

Das Eversports-Team. © Eversports

Beim Wiener Start-up GymEntry, das in die Eversports-Plattform integriert werden soll, bieten viele der Studios einen zusätzlichen Rabatt, wenn man über die Webseite der neuen Mutter bucht. Die Integration erfolgte bereits Anfang des Monats, die Kaufsumme wurde hierbei nicht genannt.

Eversportswurde durch Online-Buchungen für Sportplätze (z.B. Tennishallen, Fußballplätze und Beach-Volleyball-Anlagen) bekannt. Mittlerweile ist die Auswahl auf 1.500 Sportanbieter angewachsen. Seither hat man nach der Übernahme von Sportle.me auch Sprenger Software, 11 Spielmacher, die Terminfindungs-App Gatherer sowie die Online-Buchungsplattform appointman zugekauft. Mit dem Zusammenschluss mit GymEntry stehen den Kunden nun auch Yoga-, Crossfit- und Tanzkurse zur Verfügung. 

Mit dem Zukauf von GymEntry kommen nun auch Fitness-, Kurs- und Wellness-Angebote zum Sortiment von Eversports. Die Gründer von GymEntry werden sich neuen Projekten widmen, die Webseite wird bereits von der Eversports Deutschland UG mit Sitz in Köln betrieben. Eversports hat neben dem Hauptsitz in Wien in den deutschen Städten München, Köln, Berlin und Hamburg Büros aufgebaut.

Textquelle: www.trendingtopics.at

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Geben Sie die erste Bewertung zu dieser Nachricht ab! Klicken Sie dazu auf den Bewertungsbalken.