Kettler meldet erneut Insolvenz an

Nach der Insolvenzanmeldung im Jahr 2015 muss sich der Freizeitartikelhersteller erneut insolvent melden. Dabei war die geplante Übernahme durch einen Investor bereits in Aussicht.

Der Sport- und Freizeitartikelhersteller Kettler hat am 18.7 einen Insolvenzantrag in Eigenverwaltung beim Amtgericht Arnsberg gestellt. Für den Kettcar-Hersteller ist das bereits zum zweiten Mal passiert: Vor drei Jahren entschied sich das Unternehmen nach seiner Insolvenzanmeldung ein Sanierungsprogramm samt Entlassungen durchzuziehen.

Seit Oktober suchte das Familienunternehmen nach einem Investor und verkaufte seine Gesellschaftsanteile im Mai an die luxemburgische Finanzholding Altera Capital, allerdings kamen die Verhandlungen nicht voran. Den weiteren Vorgang der Instandsetzungen plant das Unternehmen mit der Altera Capital, die einen zweistelligen Milionenbetrag zusagten. Nach den Sommerferien will das Familienunternehmen die genauen Pläne ihres Investors vorstellen.

 

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Geben Sie die erste Bewertung zu dieser Nachricht ab! Klicken Sie dazu auf den Bewertungsbalken.