Polar bewegt, bewegt sich, und setzt neue ImPulse

Geschäftsführer Thomas Seifert verlässt das „Original“. Auf ihn folgt Lars Adloff. Er wird neuer Country Manager der Polar Electro GmbH Deutschland.

Thomas Seifert

Lars Adloff

Mit Thomas Seifert verlässt der Mann das Unternehmen, der zusammen mit seinem Management Team dafür gesorgt hat, dass die Marke Polar bestehende sowie auch völlig neue Zielgruppen bewegt und begeistert hat. Seifert kreierte den Transfer der Marke Polar vom traditionellen Sportartikelhersteller zum Marktführer im Segment Sport der Wearable Technology. Dabei hatte er eine klare Vision: „Entscheidend bei diesem Prozess war für mich immer, den Nutzen für den Verbraucher, ins Zentrum unserer Aktivitäten zu stellen. Und ich hoffe, das ist ein wenig gelungen“, so Seifert.

Mit ihm geht der Mann, der für eine der wichtigsten Perioden in der Polar Unternehmensgeschichte verantwortlich ist. Thomas Seifert hat diese Entscheidung sehr bewusst getroffen, sehr klar. Aber ihm geht seine Entscheidung auch ein wenig ans Herz.

„Nach viereinhalb mitreißenden und wunderschönen Jahren mit Polar in der Sport-Technologie-Branche, ist es nun an der Zeit mich bei all denen zu bedanken, die den wunderbaren Erfolg von Polar mitgetragen haben. Das sind vor allen die alten und neuen Konsumenten, die Polar jeden Tag vertrauen. Ich danke ganz herzlich meinen Mitarbeitern, von denen ich viel verlangt habe, ohne die das alles nicht möglich gewesen wäre und natürlich den vielen Partnern im Handel, in der Fitnessbranche und den Pressevertretern, die Polar all die Jahre unterstützt haben und weiterhin unterstützen. Sport verbindet einfach und alle haben an einem Strang gezogen, das ist nicht selbstverständlich. Dessen werde ich mir immer bewusst sein.“, sagte Thomas Seifert bei seiner Verabschiedung von Polar. Er wird das finnische Unternehmen zum Ende September verlassen, um sich einer neuen beruflichen Herausforderung außerhalb der Sportbranche zu stellen.

Ab dem 1. Oktober 2017 wird Lars Adloff als neuer Country Manager der Polar Electro GmbH Deutschland für den richtigen Pulsschlag von Polar verantwortlich sein und für den richtigen „Beat“ sorgen. Er sorgt somit für die notwendige und sinnvolle Kontinuität gepaart mit der Weiterentwicklung der Marke Polar in einem umkämpften und anspruchsvollen Markt. Sein besonderes Augenmerk liegt dabei sicher darauf, auf die Wünsche der Konsumenten zu reagieren, denen er seit Jahren im täglichen Dialog genau zuhört. Auch die neuen Technologien, die Mitbewerber und die Herausforderungen im Handel wird Adloff stets im Auge haben.

Mit Lars Adloff besetzt Polar die Nachfolge von Thomas Seifert sehr prominent. Adloff ist bereits seit 2010 eine der Speerspitzen im Management Team des Unternehmens. Bisher leitete er die Bereiche Sales und Logistik. In seiner neuen Rolle verantwortet er die Umsetzung der internationalen Unternehmensstrategien, sowie den Ausbau der Marktposition von Polar Deutschland. Flankiert und unterstützt wird er hierbei vom bewährten Management Team. Im absoluten Fokus seiner Arbeit steht, die Innovationen des Unternehmens erfolgreich im Wearables Markt zu platzieren und zu positionieren. Adloff soll die weitere Entwicklung von Polar vorantreiben. Und darauf freut sich der neue Country Manager sehr: „Mit ganzer Kraft wollen wir Athleten aller Leistungsklassen dabei unterstützen, ihre persönlichen Ziele zu erreichen. Ob Spitzensportler oder Hobbyathleten spielt dabei keine Rolle. Für alle die Spaß und Freude an Bewegung haben, sind wir immer Begleiter und Freund. Und wir tun alles dafür, dass das auch so bleibt. Dafür arbeiten wir jeden Tag. Das war so, das ist so, das bleibt so. Persönlich setze ich mich dafür ein, dass Polar stets tolle Innovationen liefert, und für den Nutzer immer eine Lösung parat hat. Hinter dieser Mission und Haltung, in Verbindung mit einzigartigen Produkten, stehe ich voll und ganz.“, versichert Lars Adloff.

Der Diplom-Sportwissenschaftler, verheirateter Vater zweier Kinder, hat selbst eine starke Affinität zum Sport: Neben der Familie verbringt er seine Freizeit am liebsten beim Tennis und Fußball.

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Geben Sie die erste Bewertung zu dieser Nachricht ab! Klicken Sie dazu auf den Bewertungsbalken.